Der Maler Markus Jäger macht sich Gedanken über Roboter

Es gibt schon viele schöne Maschinen, die die Menschen erfunden haben. Möglich aber, dass in Zukunft die Apparate so intelligent werden, dass sie sich selber erfinden und sich immer weiter verändern.
Da gibt es zum Beispiel eine Maschine,
die ist so intelligent, dass sie die
schönste Cellomusik machen kann,
ganz ohne Bogen und ganz ohne
Zuhörer! Nur sie kann hören was sie
spielt und freut sich. Ist das nicht toll?
In Zukunft gibt es vielleicht auch Karneval für Roboter, dann verkleiden sie sich als König oder besser noch als Markgraf von Baden.
Möglich, dass sie am Ende ganz anders aussehen und wir müssen erst mal lernen mit ihnen zu reden?
Natürlich sind die Maschinen auch immer nützlich, so gibt da einige Typen, die haben 100 Arme – so wie die gräßlichen Ungeheuer aus der Mythologie (alte Geschichten). Sie sind nicht sehr schlau. Auf jeden Fall können sie ganz viele Dinge gleichzeitig erledigen. Ausser, sie kommen sich selber in die Quere.

Ach ja, die Götter, die von früher, da hatten die Menschen ganz viele verschiedene an die sie glaubten und die sie verehrt haben. Manchmal kamen sie auf die Erde und haben sich Menschen geklaut und in den Himmel geholt, einfach, weil sie sie schön fanden. Wenn sie heute noch leben würden, diese Götter, dann würden sie sich sicher einen süßen Haushaltsroboter klauen, oder?

Überhaupt sind die Roboter ganz praktisch. Stell dir vor, es gäbe einen, der alles kann und die U-Bahn in Karlsruhe in einem Tag fertig bauen könnte.

Aber wenn die Roboter alt werden, brauchen sie vielleicht auch eine Gehhilfe wie unsere Großeltern?

Naja, mit den Robotern ist das so eine Sache, wir werden ja sehen.

Nehmen wir das nicht alles allzu ernst:-)