Die zurzeit noch geschlossene Ausstellung Mensch Maschine – Sophia lernt zeichnen mit Werken von Markus Jäger befasst sich mit Künstlicher Intelligenz, Mythen und Ästhetik vergangener und zukünftiger Gesellschaften. In unserer neuen Mediathek, dem Kiosk, finden Sie Einführungstexte, Interviews und Begleitmaterial. Der gelbe Button führt Sie hin. Zur Ausstellung Mensch-Maschine hat der KunstRaum außerdem einen Essay des Bildungsforschers Ulf-Daniel Ehlert mit Illustrationen von Markus Jäger herausgegeben (schwarzer Button). Die Printausgabe können Sie unter info@kunstraum-neureut.de bestellen.

Mensch Maschine – Sophia lernt zeichnen

Markus Jäger

Dauer
Freitag, 15.01. – Sonntag, 28.02.2021
Öffnungszeiten
zurzeit nur Einzel-Pressetermine n. V. unter info@kunstraum-neureut.de
Eröffnung
verschoben auf Mitte Februar
Einführung
Roswitha Zytowski
Künstlergespräch
voraussichtlich am 23.02.2021 um 19 Uhr in der Badischen Landesbibliothek. Mythos-Wahnsinn-Techne. Über Grenzen des menschlichen Verstandes. Anmeldung erforderlich unter kultur@blb-karlsruhe.de

Der japanische Robotiker Hiroshi Ishiguro wurde vor etwa zehn Jahren bekannt als “the man who made a copy of himself”. Mit Hilfe des von ihm hergestellten ​mechanical doppelgangers​ hofft Ishiguro unter anderem herauszufinden, woher die Empfindung oder der Eindruck rührt, es mit einem Menschen zu tun zu haben. Denn artifizielle Humanität ist wohl das, was einem künstlich intelligenten Roboter noch fehlt, um die Vorteile eines maschinellen mit denen eines menschlichen Gegenübers verbinden zu können, man könnte auch sagen: um ganz Bot (​robot, chatbot, carebot, drawbot​ etc.) und ganzer Mensch zu sein.

Lothar Rumold