Bisherige Ausstellungen 2021

CHICA BONGO, JESUS UND EIN TÄNZCHEN IN SAN FELIPE

Alfred Müller

Dauer
Sonntag, 20.06. – Sonntag, 18.07.2021
Eröffnung
20. Juni 2021
Einführung
Eric Schütt M.A.

Der Pforzheimer Künstler Alfred Müller studierte als Meisterschüler an der Kunstakademie Karlsruhe bei Georg Baselitz. Inspiriert durch seine Mexikoreisen gab der Künstler seiner Ausstellung den Titel „Chica bongo, Jesus und ein Tänzchen in San Felipe“. Die Inhalte seiner Werke sind vielfältig und zitieren teilweise film- und kunsthistorische sowie popkulturelle Themen. Diese setzt er malerisch virtuos und in seiner besonderen Pinseltechnik um. Jedes Bild hat seine eigene ästhetische Farbstimmung. Die Oberflächen wirken durch pastose, ornamentale Linienstrukturen lebendig. Formen und Farben haben ihren Ursprung in folkloristischer, mittel- und südamerikanischer Kunst und Kultur. Sie spiegeln eine exotische und lebendige Welt voll Sinnlichkeit, Genuss und feuriger Rhythmen wider. Seine Bilder sind temperamentvoll, neon-farbenfroh, bunt leuchtend und fröhlich. Spaß und Lebensfreude kommen uns in dieser Zeit gerade recht. Wer möchte, kann der Leinwand, die mehr als ein ästhetisches Kunstwerk ist, ein paar Geheimnisse entlocken. (hf)

 

Mensch Maschine – Sophia lernt zeichnen

Markus Jäger

Dauer
Freitag, 01.01. – Sonntag, 06.06.2021
Einführung
Roswitha Zytowski

„Der japanische Robotiker Hiroshi Ishiguro wurde bekannt als “the man who made a copy of himself”. Mit Hilfe der von ihm hergestellten ​mechanical doppelgangers​ hofft Ishiguro herauszufinden, woher die Empfindung oder der Eindruck rührt, es mit einem Menschen zu tun zu haben. Denn artifizielle Humanität ist wohl das, was einem künstlich intelligenten Roboter noch fehlt, um die Vorteile eines maschinellen mit denen eines menschlichen Gegenübers verbinden zu können, man könnte auch sagen: um ganz Bot (​robot, chatbot, carebot, drawbot​ etc.) und ganzer Mensch zu sein.“ (aus: Lothar Rumold: Noch 25 Jahre zur Singularität)

Mit künstlerischen Mitteln untersucht Markus Jäger wie Maschinen und künstliche Intelligenz die Ästhetik beeinflussen, welchen Mythen sie entspringen und wohin technische Entwicklungen führen könnten.